1. Etappe: Sillian - Leckfeldalm - ca. 1 1/2 Std. (auch Fahrweg oder Hüttentaxi)

2. Etappe: Leckfeldalm Hütte - Sillianer Hütte - 1 1/2 Std.

3. Etappe: Sillianer Hütte - Obstansersee Hütte - 4-5 Std.

4. Etappe: Obstansersee Hütte - Filmoorhütte - ca. 3 Std.

5. Etappe: Filmoorhütte - Porzehütte - ca. 3 Std.

6. Etappe: Porzehütte - Hochweisssteinhaus - 7-9 Std.

7. Etappe: Hochweisssteinhaus - Wolayersee Hütte - 5-6 Std.

8. Etappe: Wolayersee Hütte - Untere Valentin Alm - 2 1/2 Std.

Der Karnische Höhenweg (KHW 403), ist ein Wanderweg in den Karnischen Alpen, der in weiten Teilen die Möglichkeit bietet, auf der Höhe des Karnischen Hauptkamms zu bleiben. Er berührt neun Schutzhütten und hat eine Gesamtlänge von 155 km. Gleichzeitig ist er Teil des Friedenswegs, dessen Idee bereits im Gruber-De-Gasperi-Abkommen von 1946 vorhanden ist. Außerdem ist der Karnische Höhenweg Teil des Roten Weges der Via Alpina.

Aufgrund der frontalen Sonneneinstrahlung am Nachmittag empfiehlt es sich, den Weg nicht von Osten nach Westen zu begehen. Bei einem drohenden Wettersturz sollte nicht gezögert werden, einen der zahlreichen Notabstiege ins Tal zu nutzen, denn auf dem exponierten Höhenweg besteht große Blitzschlaggefahr.

 

Der Karnische Höhenweg oder „Friedensweg“ führt den gesamten Karnischen Kamm entlang, der an der Grenze zwischen Österreich und Italien verläuft.

 

Dieser alpine Weitwanderweg leitet durch ein landschaftlich überaus schönes und abwechslungsreiches Gebiet. Die Vielfalt der Bergformen beruht auf dem komplexen geologischen Aufbau der Karnischen Alpen. Er wurde bewusst so angelegt, dass er keine Hochleistung erfordert, sondern auch von Wandergruppen und Familien leicht zu bewältigen ist.

 

 

Karnischer Höhenweg

Impressum | Kontakt